Liebe Freunde und Hobby-Kollegen,

von Frau Ingrid Zeunert wurde ich informiert, dass der Verleger und langjährige Freund Wolfgang Zeunert aus Gifhorn (D) am 22.07.2016 kurz vor seinem 89. Geburtstag an den Folgen einer schweren, geduldig ertragenen Erkrankung verstorben ist. Wolfgang Zeunert hat während mehr als 50 Jahren die Szene der Kleinbahn- und Schmalspurbahn-Literatur u.a. mit seinen Publikationen „Zeunert’s Kleinbahn“  und „Zeunert’s Schmalspurbahnen“ , während einigen Jahren u.a. auch mit der Zeitschrift „Zeunert’s Eisenbahn-Illustrierte“  massgeblich geprägt.  Während Jahrzehnten war er auch verantwortlicher Redakteur der „LGB-Depesche“, der früheren Hauszeitschrift des Ernst-Paul Lehmann Patentwerks in Nürnberg.  Dann sind im Zeunert-Verlag Gifhorn auch zahlreiche Bücher und Publikationen zu den Themen Kleinbahnen, Schmalspurbahnen und Feldbahnen erschienen, die wohl ganze Generationen von Eisenbahn- und Modellbahn-Freunden geprägt haben. Auch hat er uns viele massgebliche Impulse zu unserem vielgestaltigen Hobby geliefert und aufgezeigt, wo es noch was an Schmalspurbahnen in Europa zu sehen gab und gibt. Für mich war Wolfgang Zeunert ein väterlicher Freund, mit dem man sehr interessante Fachgespräche führen konnte und die Zusammenarbeit mit Ihm war stets angenehm. Ich werde Ihn in sehr guter Erinnerung behalten und möchte auf diesem Weg auch seiner Frau und seiner Familie alles Gute und viel Kraft wünschen! Möge uns Wolfgang Zeunert aus dem „Kleinbahn-Himmel“ weiterhin in irgendeiner Form begleiten! Danke für alles.

 

Dr. Markus Strässle