Pressemitteilung

Die Arbeitsgemeinschaft Schmalspur e.V. (ArGe-S) lädt am 30. September und 1. Oktober 2017 ein zur Schmalspur-EXPO bei der Selketalbahn. Diese Veranstaltung, die einmal pro Jahr bei einer im Betrieb befindlichen Schmalspurbahn in Mitteleuropa ausgerichtet wird, findet in diesem Jahr in Quedlinburg statt, nachdem man sich 2016 beim Pollo in Lindenberg/Prignitz getroffen hatte und 2018 die Waldviertelbahn in Gmünd/Niederösterreich besuchen wird.


Im Kaiserhof Quedlinburg, Pölle 34, 06484 Quedlinburg (Sa: 10-18 Uhr, So: 10-17 Uhr; Eintrittspreise: Erwachsene 3,50 €, Kinder 1,50 €, Familien 6,00 €) stellen Modelleisenbahner und Eisenbahnliebhaber aus Deutschland und einigen Nachbarstaaten Modellbahnanlagen in vielen Baugrößen zwischen Nf und 2m zu Themen aus allen Bereichen der Schmalspur vor. Das Hauptaugenmerk der Modulanlagen und Schaustücke wird voraussichtlich bei Vorbildern aus der Region und dem Norden Deutschlands liegen; für internationales Flair sorgen unter anderem amerikanische und osteuropäische Modelle. Die Exponate des Modellbau- und Fotowettbewerbs zum Thema „Im Harz“ stehen ebenfalls zur Begutachtung bereit.
Spezialisierte Händler und Hersteller bieten den Besuchern Eisenbahnmodelle, Ausstattungsteile und Baumaterialien genau wie themengebundene Bücher, Zeitschriften, Filme und eisenbahntypische Devotionalien zum Kauf an.


Abgerundet wird die Veranstaltung durch kleinere Seminare und Filmvorführungen zu schmalspurigen Eisenbahnen in aller Welt.


Das große Vorbild wird durch die Selketalbahn repräsentiert; Aussteller und Vereinsmitglieder werden sie mit einem eigenen Charterzug am Montag, den 2. Oktober bereisen. Insgesamt erwartet die Besucher ein erlebnisreiches Wochenende mit vielen Gelegenheiten zum Staunen, zum Erfahrungsaustausch und zum Spaß haben.


Die ArGe-S ist ein gemeinnütziger Verein und repräsentiert eine Gruppe unabhängiger Freunde von Schmalspurbahnen in allen Facetten von Park- und Feldbahnen bis zu den schmalspurigen Eisenbahnen des öffentlichen Verkehrs beim Vorbild und im Modell. Viermal jährlich geben wir für unsere Mitglieder und Freunde die Zeitschrift ArGeSchmalspurINFO heraus und veranstalten jährlich die Schmalspur-EXPO mit Ausstellung und Verkauf. Dazu sind alle ArGe-S-Mitglieder und Schmalspurfreunde eingeladen. Wer kommt, kann dann seine Arbeiten präsentieren, Freunde treffen, neue Informationen erhalten und neue Kontakte herstellen.


Dr. Peter Höhn, Arbeitsgemeinschaft Schmalspur eV, email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Arbeitsgemeinschaft entstand 1983 als ein loser Zusammenschluss von Freunden der verschiedenen Schmalspurbahnen.

Ob Feld-, Wald-, Torf- oder Park-Eisenbahn, schmalspurige Nebenbahn oder Museumsbahn, ob württembergische, sächsische, österreichische, schweizerische oder gar amerikanische Schmalspurbahnen, spielt dabei keine Rolle.

Bei uns ist jeder Schmalspurfreund willkommen, das Interesse gilt den Schmalspurbahnen im Modell und im Vorbild.

Zu den Mitgliedern der ArGe-S zählen auf diese Weise Modellbahnfreunde, Freunde von Museumseisenbahnen und Modellbahnhersteller.

An dieser Webseite wird gerade noch gearbeitet und wird ihr Gesicht demnächst ändern.

Der ARGE-S Webmaster

 1983 fanden sich in Hannover fast 30 Anhänger schmalspuriger Eisenbahnen zusammen: Modelleisenbahner, Journalisten, Historiker, Fachhändler und andere. Sie wollten trotz unterschiedlichster Einzelinteressen die frisch gewonnenen Kontakte ausbauen. Wenn auch nicht jeder seine besonderen Vorstellungen und Wünsche unmittelbar umsetzen konnte, so wurde doch dies Treffen zur Gründungsversammlung der Arbeitsgemeinschaft Schmalspur.

1993 beschlossen die ArGe-S-Mitglieder, sich als eingetragener Verein registrieren zu lassen, um der gewachsenen Verantwortung zum Beispiel bei größeren Veranstaltungen gerecht werden zu können.

Das Interesse der ArGe-S-Mitglieder gilt allen Facetten schmalspuriger Eisenbahnen beim Vorbild sowie Modell: den Werks- und Museumsbahnen, Feld-, Wald- und Wiesenbahnen genauso wie den schmalspurigen Eisenbahnen des öffentlichen Personenverkehrs. Uns begeistert die fortschrittlich ausgestattete Alpenbahn ebenso wie der gute alte, pannengeplagte Dschungel-Express.

Die Mitglieder der ArGe-S forschen, dokumentieren, publizieren, experimentieren, restaurieren, basteln, fabrizieren, handeln, tauschen, diskutieren und spielen miteinander. Dabei gibt unsere ArGe-S-Mitgliederliste kontaktsuchenden Schmalspur-Eisenbahnern die Möglichkeit, ganz gezielt Freunde mit gleichen, schmalspurigen Interessen anzusprechen. Und wir unterrichten uns und andere von unseren Aktivitäten.

Mehrmals jährlich geben wir dazu für unsere Mitglieder, für befreundete Vereine, für die Fachpresse und für einige andere wichtige Institutionen unseres Hobbys das ArGe-S-INFO heraus. Ein recht breiter Themenbereich mit unterschiedlichsten Berichten aus der Schmalspur-Szene ist kennzeichnend für diese ehrenamtlich erstellte Vereinszeitschrift. Wir bieten in diesem Umfeld z.B. Schmalspur-Modellbahnherstellern ein qualifiziertes Forum für ihre Produkt-Informationen.

Im Bereich des Internets gibt es unter anderem eine geschlossene Mailingliste für ArGe-S-Mitglieder. Gegen Erstattung der Versandkosten können aus der ArGe-S-Büchersammlung allerlei Schmalspur-Fachbücher entliehen werden.

Einmal im Jahr rufen wir unsere Mitglieder zur ArGe-S -Jahreshauptversammlung zusammen. Es werden dann jeweils zwei der vier Vorstandsmitglieder gewählt und zum Beispiel der Mitgliedsbeitrag bestimmt: Zurzeit (2016) sind es 40,- Euro jährlich - Ermäßigung gibt es für Schüler, Studenten und Präsenzdienstpflichtige.

Parallel zur Jahreshauptversammlung veranstaltet die ArGe-S ihre bewährte SCHMALSPUR-EXPO mit Ausstellung von Schmalspurmodellen, Schmalspuranlagen sowie Verkauf von Modellen, Literatur und allgemeinem Zubehör. Dazu sind selbstverständlich alle Mitglieder eingeladen, alle Freunde und Interessenten willkommen. Wer kommt, kann seine Arbeiten präsentieren, alte Freunde treffen und neue Kontakte knüpfen.

Vorzugsweise finden Jahrestreffen und SCHMALSPUR-EXPO in der Nähe einer in Betrieb befindlichen Schmalspur-Eisenbahn statt und möglichst jedes Jahr bei einer anderen Bahn. Im Laufe der Jahre erreichten und erreichen wir damit viele Schmalspurbahnfreunde, die sonst nur selten in ihrer Region in solcher Intensität Informationen aus anderen Schmalspur-Bereichen erhalten.